Thailändische Vokale - Homepage von Erwin Sepp

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Thailändische Vokale

Thailändisch > Schriftzeichen


Tonhöhensonderzeichen - Die Tonhöhen

D'runter und d'rüber - Vokale sind überall

Die 32 Vokalzeichen erleichtern das Lesen und Schreiben auch nicht gerade. Vokalzeichen können einzelne Zeichen sein, die sich
oberhalb, unterhalb, hinter und sogar vor dem zugehörigen Konsonant befinden. Die letzte Variante ist besonders tükisch, schließlich möchte man das vor dem Konsonant befindliche Zeichen lautsprachlich vor dem Konsonant bilden. Das ist jedoch falsch, denn es wird nach dem Konsonant gesprochen. Besonders verwirrend wird es, wenn ein Vokalzeichen aus mehreren (bis zu 4) Einzelzeichen besteht. Diese befinden sich vor, oberhalb und hinter dem Konsonant. Einzig die Kombination mit einem Zeichen unterhalb des Konsonanten existiert nicht. Na das nenn' ich eine Erleichterung :-)

Vokale haben keinen Beinamen
Anders als bei den Konsonanten haben die Vokale keine Beinamen. Die nachfolgende Tabelle zeigt alle Vokale. Die meisten gibt es in einer kurzen und einer langgesprochenen Variante. Anstelle des Konsonant befindet sich
entweder ein waagerechter Strich oder ein punktierter Kreis als Platzhalter zwischen/unter/über dem Vokalzeichen. An dieser Stelle befindet sich also im realen Text der jeweilige Konsonant. Die unterschiedliche Darstellung des Platzhalters für das Konsonantzeichen ist dem thailändischen Zeichensatz im Computer geschuldet. Bei den Vokalzeichen die ober- bzw. unterhalb eines Konsonanten zu schreiben sind, erscheint der punktierte Kreis automatisch. Wenn diese Vokalzeichen mit einem Thai-Konsonanten geschrieben werden (wobei dieser zuerst getippt werden muss), wird anstelle des punktierten Kreis der Konsonant dargestellt.

Zwei Vokale in der Lautschrift hintereinander
Werden in der Lautschrift zwei Vokale aufeinanderfolgend geschrieben so bedeutet dies eine langezogene Aussprache. Anstelle von Doppelvokalen kann man auch a:, o: usw. finden. Der Doppelpunkt kennzeichnet ebenfalls die lange Ausprache. 

Die untenstehende Tabelle zeigt an einigen Beispielen den Gebrauch der Vokalzeichen.

Zeichen für
kurzen Laut

-ะ

a

i

ü

u

เ-ะ

e

แ-ะ

ä

โ-ะ

o

เ-าะ

o

ัวะ

ua

เียะ

ia

เือะ

üa

เ-อะ

ö

am

ไ-

ai

ใ-

ai

เ-า

au


Zeichen für
langen Laut

-า

aa

ii

üü

uu

เ-

ee

แ-

ää

โ-

oo

-อ

oo

-ะว

uua

เีย

iia

เือ

üüa

เ-อ

öö

 
 
 
 

ฤา

rüü

ภา

lüü


 

Thai

Lautschrift

Übersetzung

Erläuterung

1

กับ

gkab

mit

Die Worte der ersten 3 Zeilen sind leicht zu lesen, da die Vokale hinter dem ersten Konsonanten gesprochen werden. Gewöhnungsbedürftig ist nur, dass das a (-ั) und das i (-ิ) oberhalb des Konsonanten geschrieben wird.

2

กาก

gkaagk

Rest, Abfall

3

กิน

gkin

essen

4

เกา

gkau

kratzen

Die vierte Zeile zeigt einen aus 2 Zeichen bestehenden Vokal, der auch einem Doppelvokal im Deutschen entspricht (au). Der Vokallaut wird aber nach dem Konsonant-Laut gesprochen. Bereits bei diesem Beispiel ist zu erkennen, dass man sich die Zeichenkombinationen der Vokale einprägen muss, da man sie sonst nicht als Vokal erkennt.

5

ไก่

gkai

Huhn

In der 5. Zeile ist auf dem Konsonant ก noch ein Tonhöhenzeichen vorhanden (ก่). Dies bedeutet, dass bei der Aussprache das Silbenende tiefer gesprochen wird. Dies ist vergleichbar mit dem Tonfall am Ende eines Satzes.

6

ขอ

khoo

um etwas bitten

Das Zeichen (oo aang) hat hier die Funktion eines Vokals. Dieses Zeichen kann auch als Konsonant eingesetzt sein. Somit ist die Erklärung was man gerade vor sich hat sehr schwer abzugrenzen.

7

ขำ

kham

spaßig, witzig

Die 7 Zeile zeigt ebenfalls einen aus 2 Zeichen bestehenden Vokal, der im Deutschen aber einer Lautverbindung aus Vokal und Konsonant entspricht (am). Der Lese- und Sprechfluss ist aber gut zu erkennen und einzuhalten.

8

ครู

khruu

Lehrer

Die Worte der Zeilen 8 bis 10 machen keine Schwierigkeiten. Die Vokale befinden sich unter-, hinter- und oberhalb des Konsonanten.

9

งะ

dja

werden, möchten

10

ดืม

düüm

trinken

11

โต

dtoo

groß

Die Worte der Zeilen 11, 12 und 13 gehören zu den Vokalvertretern, die links vom Konsonanten geschrieben werden. Nicht vergessen: sie werden nach dem Konsonant gesprochen.

12

เท

thee

gießen, schief

13

แปด

bpääd

acht (8)

14

เทียม

thiiam

künstlich, falsch

Das Wort der Zeile 14 ist ein Vertreter für einen sehr komplexen Vokal. Dieser besteht immerhin aus 3 Zeichen, die sich um den Konsonant scharen (ท). Eine Besonderheit stellt das Zeichen ย dar. Alleine geschrieben ist es ein Konsonant.


Tonhöhenzeichen und andere Sonderzeichen
Es gibt vier Tonzeichen. Dies sind Zeichen die die Tonhöhe der einzelnen Silbe bestimmen und werden an oberster Stelle der Buchstaben geschrieben. An dieser Stelle soll nicht auf die Aussprache und das äußerst komplizierte Regelwerk der Tonhöhe eingegangen werden. Denn tatsächlich sind solche Tonzeichen nur eine von mehreren Regeln, die die Tonhöhe einer Silbe bestimmen. Es soll nur das Zeichen ansich bekannt gemacht werden, um es in seiner Bedeutung richtig einzustufen.

Zwei weitere Sonderzeichen sind häufig in den Texten zu finden. Die Bedeutung ist im Gegensatz zu den Tonregeln einfach zu merken. Das erste Zeichen kennzeichnet eine Silbe, die besonders kurz ausgesprochen werden muss. Das zweite Sonderzeichen steht oberhalb von nicht ausgesprochenen Konsonanten bei übernommenen Lehn- und Fremdwörtern. Es gibt viele Silben, bei denen geschriebene Konsonanten in der Aussprache vollkommen fehlen. Dies wird duch das Sonderzeichen dargestellt.


Das mit dargestellte Zeichen (oo aang) ist erforderlich, weil ohne einem geeigneten Thai-Buchstabenzeichen die Tonhöhen- und Sonderzeichen nicht dargestellt werden. Das Verhalten des Computers mit den Thaischriftzeichen ist immer für Überraschungen gut und erfordert oft Umwege, diese in gewünschter Form auf den Bildschirm zu bringen.

Zeichen

Name

Bedeutung

อ่

mai eeg

tiefer Ton

อ้

mai thoo

fallender Ton

อ๊

mai dtrii

hoher Ton

อ๋

mai djad dta waa

steigender Ton

อ็

mai dtai ku

kurz gesprochene Silbe

อ์

garan

Darunter stehender Konsonant wird nicht gesprochen.

mai jamog

Das vorhergehende Wort wird wiederholt ausgesprochen und dient der besonderen Betonung oder Steigerung der Bedeutung.



Tonhöhen

Das nebenstehende Bild zeigt schematisch den Tonhöhenverlauf für die 5 Tonhöhen. Ausgehend von der Tonlage des mittleren Tones steigt der hohe Ton zum Ende an. Dies ist vergleichbar, wie das Ansteigen des Tones bei einem deutschen Fragesatz. Beim tiefen Ton fällt die Tonlage dem Ende zu ab. Dies entspricht der Tonhöhe am Ende eines deutschen Satzes.

Die Begriffe steigender und fallender Ton sind insofern missverständlich, da dies dem gerade beschriebenen Verhalten des hohen und tiefen Ton intuitiv zugeordnet wird. Im Gegensatz zu diesen muss der fallende
Ton zunächst kurz ansteigen um dann am Ende abzusinken. Der steigende Ton fällt zunächst und steigt dann wieder an. Diese beiden Töne sind für uns am schwierigsten herauszuhören.

Die folgende Tabelle zeigt eindrucksvoll, wie die Bedeutung eines gesprochenen Thaiwortes von der Tonhöhe abhängt. In der Schrift unterscheiden sich die Worte deutlich.

Wort

Lautschrift

Bedeutung

ไมล่

mai (mittel)

Meile
Das geschriebene am Ende des Wortes wird nicht gesprochen. Durch das Garan-Zeichen wird dies gekennzeichnet.

ไหม

mai (steigend)

Fragepartikel
Seide

ไม้

mai (hoch)

Holz

ไม่

mai (fallend)

Verneinung

ใหม่

mai (tief)

neu


Anfang der Seite    weiterlesen Lesebeispiele

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü