RJ45-Steckerbelegung - Homepage von Erwin Sepp

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

RJ45-Steckerbelegung

Infos

Allgemeines
Der RJ45-Stecker wird auch als Westernstecker bezeichnet. Er besitzt 8 Steckkontakte, von denen aber je nach Verwendung unterschiedlich viele benutzt werden. Die Farbzuordnung der Drähte ergibt sich aus untenstehender Tabelle. Dabei ist zu beachten, dass diese Zuordnung je nach zugrundeliegender Norm unterschiedlich ist. Wichtiger als diese Zuordnung (bis zu 100 MBit/s ist das noch unkritisch)
ist das einheitliche Belegen auf beiden Seiten des Kabels und die Einhaltung der paarweisen Verwendung der Drähte. Allerdings bei Geschwindigkeiten höher 100 MBit/s sollte auf die korrekte Farbzuordnung geachtet werden.

Die Nutzung der Adern ist in der Tabelle für eine 1:1 Belegung angegeben. Bei Crossover-Kabeln ist RX und TX auf einer Seite zu tauschen. Die Paar-Nummer und die zugeordneten Pins sind in verschiedenen Veröffentlichungen nicht immer einheitlich wiedergegeben. Es ist deshalb zu empfehlen, sich ausschließlich an den Pins zu orientieren. Entscheidend ist jedoch, dass die Pins 4 und 5 sowie 3 und 6 zu jeweils einem Adernpaar gehören.

Die korrekte Belegung der Pins 3 bis 6 ist auch deshalb wichtig, weil die selbe Verkabelung auch als ISDN- oder analoge Telefonverdrahtung angewendet wird. Nur bei korrekter Belegung ergibt sich dann die richtige paarweise Zuordnung des Kabels. Eine moderne Verkabelung in einem Gebäude ist als anwendungsneutral und strukturiert auszuführen. Anwendungsneutral bedeutet, es ist zunächst nicht bekannt für welche Art der Signalübertragung (Telefon oder Daten) das Kabel eingesetzt wird. Durch einen normgerechten Aufbau der Inhouseverkabelung erreicht man maximale Flexibilität.

Belegung

Pin

1

2

3

4

5

6

7

8

Paar-Nummer

3

2

1

2

4

Farbe EIA/TIA 568 A  1)

grün

grün

orange

blau

blau

orange

braun

braun

Farbe EIA/TIA 568 B  1)

orange

orange

grün

blau

blau

grün

braun

braun

IEC

schwarz

grau

rot

blau

blau

orange

gelb

braun

DIN 47100

grau

rosa

grün

weiß

braun

gelb

blau

rot

Nutzung Daten

IEEE 802.3 (100 Base T)

TX+

TX-

RX+

RX-

IEEE 802.5 (Token Ring)

RX+

TX+

TX-

RX-

TP DDI + ATM

TX+

TX-

RX+

RX-

Nutzung Telefon

ISDN S0  2)

a2

a1

b1

b2

ISDN UK0

a

b

Analog (Telekom)  4)

b

E

W

a

Analog (Siemens)  3)4)

W

a

b

E


1) Farbige Schrift auf weißem Grund bedeutet weiße Adernfarbe eventuell mit farbigen Ringen.
   Weiße Schrift auf farbigem Grund bedeutet farbige Ader.

2) a1b1 sind die Sendeadern des NTBA, a2b2 sind die Empfangsadern des NTBA

3) Die Farbkennzeichnung entspricht der Verwendung eines Kabels J-Y(St)Y 2 x 2 x 0,6 Lg.
   Bei diesen Kabeln gehören jeweils die Adern rt/sw und ws/ge zu einem Aderpaar.

4) Bedeutung der Buchstaben: a= a-Ader; b= b-Ader; E= Anschluss für Erdpotenzial; W= Anschluss eines Zweitweckers.
   E und W haben heute keine praktische Bedeutung mehr.

Steckergesicht
Die Bilder zeigen den Stecker bzw. die Buchse von vorne.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü